SERVICE HOTLINE 
07242/450 500 
Kaiser Josef Platz 32 | 4600 Wels
Telefax: 07242/450505
Montag-Donnerstag 08.00-17.00 Uhr
Freitag 08.00-15.00Uhr

 

IMMOBILIEN
Beim Kauf eines Grundstückes, eines Hauses oder einer Wohnung ist eine sorgfältige Planung das Um und Auf.
 
Diverse Fragen wie: lasten Hypotheken auf der Liegenschaft | Absicherung des Kaufpreises durch den Notar als Treuhänderwie ist das Kaufanbot zu formulieren | besteht Wohnungseigentum | wie hoch ist die Instandhaltungsrücklage | sind Sanierungsarbeiten geplant, etc..... sind vor Kaufvertragsunterfertigung zu klären.
 
Wir stehen auch schon vor Vertragsabschluss für eine eingehende Beratung zur Verfügung, damit Ihr Traum vom eigenen Heim problemlos Realität wird.  Und wir tragen Sorge dafür, dass bei Kauf einer Immobilie eine für alle Parteien rechtlich ausgewogene Vertragsgestaltung erfolgt und durch die Abwicklung der Treuhandschaft über die Notartreuhandbank jedes Risiko für Sie vermieden wird.
 

Checkliste Immobilienkauf

  1. Vor einem Kauf:

    • Was will ich?
      • Eigentumswohnung oder Haus mit Garten?
      • Baue ich selbst oder kaufe ich eine „gebrauchte“ Immobilie?
      • Auf dem Land oder in der Stadt?
    • Wie sieht es mit der Infrastruktur aus?
      • Wo liegen die nächsten Einkaufsmöglichkeiten?
      • Wo ist der nächste Arzt?
      • Gibt es eine öffentliche Verkehrsanbindung, oder brauche ich dann ein weiteres Auto samt damit verbundenen Kosten?
      • Wo sind Betreuungseinrichtungen und Schule für meine Kinder?
    • Wie ist der Zustand der Immobilie?
      • Sind die Fenster und Türen in Ordnung?
      • Überprüfen Sie den Zustand der elektrischen Leitungen, der Wasser- und Abwasserleitungen!
      • Welche Heizung ist installiert, wie alt ist sie, und funktioniert sie? Wie hoch sind die Heizkosten?
      • Sind die Außenwände gedämmt, und womit?
      • Wie ist der Zustand des Daches und der Dachisolierung, des Schornsteins?
      • Wie schauen die Fußböden aus, welche Beläge sind es?
      • Gibt es eine (Verkehrs-)Lärmbelastung?
      • Besuchen Sie die Immobilie zu verschiedenen Tageszeiten (z.B. kann die Verkehrslärmbelastung während des Tages und der Nacht variieren).
      • Kalkulieren Sie eventuell notwendige Reparaturen und berücksichtigen Sie diese beim Kaufpreis.
      • Seien Sie sich im Klaren, dass eine Wohnung leergeräumt anders aussieht, als eine Wohnung im bewohnten Zustand.
      • Sprechen Sie jedenfalls auch mit den Nachbarn.
      • Was darf in der Zukunft in der unmittelbaren Umgebung gebaut werden? Gewerbebetriebe, Straßen, etc? Dies ist aus dem Flächen-widmungsplan/Bebauungsplan am Gemeindeamt ersichtlich.
Gerade beim Kauf einer „gebrauchten“ Immobilie ist es sehr wichtig, deren Zustand gründlich, so gut wie möglich und mit aller Ruhe und Sorgfalt VOR dem Abschluss des Kaufvertrages zu erforschen, da die Immobilie so gekauft wird, wie sie besichtigt wurde. Es ist daher empfehlenswert, sofern man nicht selbst über die entsprechenden Kenntnisse verfügt, beim 2. Besichtigungstermin jedenfalls einen Fachmann zu engagieren, der eventuell vorhandeneBaumängel erkennen kann. eder, der sich ein Gebrauchtauto kauft, lässt dieses bei einem Fachmann, meist Automobilklub, überprüfen. Umso mehr sollte dies bei der meist finanziell größten Anschaffung im Leben eines Menschen erfolgen.
 
Gerne geben wir Ihnen auf Anfrage Adressen von Sachverständigen bekannt. Besichtigen Sie jedenfalls die Immobilie mit aller Ruhe und Sorgfalt und gegebenenfalls Hilfe, und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen („Sie müssen sich jetzt entscheiden, es gibt noch andere Interessenten!“).
Lieber keine Immobilie als eine Ruine.
 
2. Vertragserrichtung: Was bei der Vertragserrichtung alles zu überprüfen und vorzubereiten ist, können Sie ruhig uns überlassen. Der rechtlich komplexe Vorgang eines Immobilienkaufes wird dadurch für Sie unproblematisch. Mit unserer langjährigen Erfahrung bei Immobilientransaktionen wird von uns ein sorgfältiger und genauer Kaufvertrag errichtet, der Ihnen Sicherheit beim Erwerb Ihrer Immobilie gewährleistet.
Wir werden gemeinsam mit Ihnen alle wichtigen Vertragspunkte bei einem ausführlichen Gespräch vor Erstellung des Kaufvertrages abklären, insbesondere natürlich die mit dem Kauf einer Immobilie verbundenen Kosten wie Grunderwerbssteuer (2% bzw 3,5%), Eintragungsgebühr (1%), etc.
 
Durch die Abwicklung mittels Treuhandschaft über die Notartreuhandbank ist sichergestellt, dass der Kaufpreis erst dann an den Verkäufer ausgezahlt wird, wenn die lastenfreie Einverleibung Ihres Eigentumsrechtes im Grundbuch gewährleistet ist. Ihres Eigentumsrechtes im Grundbuch.
 
3. Nach einem Kauf: Nachdem Sie bei Ihrem Notar den Kaufvertrag unterschrieben haben, kommt es zur Übergabe der Wohnung.
Berücksichtigen Sie hierbei folgende Punkte:
  • Machen Sie die Übergabe gemeinsam mit dem Verkäufer.
  • Kontrollieren Sie noch einmal gemeinsam die Funktionstüchtigkeit der Heizung.
  • Besichtigen Sie noch einmal die gesamte Immobilie auf irgendwelche zwischenzeitig aufgetretenen Mängel (z.B. Wasserschäden).
  • Lesen Sie gemeinsam mit dem Verkäufer die Zählerstände von Strom, Gas und Wasser ab, welche bei der Ummeldung den Versorgungsbetrieben bekannt zu geben sind.
  • Lassen Sie sich alle Schlüssel aushändigen, bzw. lassen Sie das Haustürschloss anschließend austauschen.
  • Errichten Sie gemeinsam ein Protokoll der Übergabe, in welchem Sie kurz das oben angeführte festhalten und unterschreiben.
  • Erörtern Sie die Situation der bestehenden Gebäudeversicherung. Gesetzlich vorgesehen ist, dass diese automatisch auf den Käufer übergeht und dieser binnen 1 Monat nach Eintragung seines Eigentumsrechtes im Grundbuch das Versicherungsverhältnis kündigen kann/muss. Der Verkäufer kann aber eventuell auch – je nach Vereinbarung mit seiner Versicherung – das Versicherungsverhältnis „mitnehmen“.